Benefizspiel für den AKS

Benefizspiel für den AKS

Gepostet: 03.08.2016

Benefizspiel für den AKS

Aus Freundschaft und Tradition – Eintracht Frankfurt kommt zum Benefizspiel in den Alfred-Kunze-Sportpark

Die BSG Chemie Leipzig empfängt am Samstag, den 03.09.2016, um 14.30 Uhr die Bundesligamannschaft von Eintracht Frankfurt zu einem Benefizspiel zur Erhaltung des Alfred-Kunze-Sportparks in Leipzig-Leutzsch. Auf Initiative der Fans beider Vereine wurde dieses Spiel im Herbst des letzten Jahres verabredet. Wir freuen uns nun, den Termin bekanntgeben zu können.

Schon seit über zwölf Jahren begleiten Fans der BSG Chemie Leipzig und von Eintracht Frankfurt einander zu ihren Spielen. Vor allem zwischen den Ultras Frankfurt und den Diablos Leutzsch ist eine enge Freundschaft entstanden. Dabei spielten weder die Entfernung noch die jeweilige Ligazugehörigkeit eine Rolle. So waren auf allen internationalen Reisen der Eintracht auch immer einige „Chemiker“ vor Ort, sogar auf der Testspielreise nach Vietnam im Jahr 2010. Selbstverständlich fand auch keines der Europapokalspiele ohne Besuch aus Leipzig statt. Ob in Baku, Tel-Aviv oder Porto, die Fans von BSG Chemie Leipzig nahmen viele Kosten und Mühen auf sich, um Eintracht Frankfurt zu unterstützen.

Fans der Eintracht begleiteten ihrerseits den DDR-Meister von 1951 und 1964 durch alle Höhen und Tiefen. Ob beim letzten DFB-Pokalauftritt – noch unter dem Namen FC Sachsen Leipzig – im Jahre 2005 oder nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs unter dem traditionsreichen Namen BSG Chemie Leipzig im Jahr 2008 in der 3. Kreisklasse (12. Liga): Stets begleiteten Fans der Eintracht die BSG. Aufstiege wurden ebenso gemeinsam gefeiert wie man sich in schwierigen Zeiten zur Seite stand.

In der abgelaufenen Saison stiegen die grün-weißen Chemiker als Meister der Sächsischen Landesliga in die NOFV-Oberliga Süd auf und konnten so einen weiteren Meilenstein auf dem beschwerlichen Weg zurück in den „großen Fußball“ setzen.

Eintracht Frankfurt möchte einen Beitrag dazu leisten, dass diese Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung findet und auch die Freundschaft zwischen den Fangemeinden einen echten Höhepunkt erfährt. Das Hauptaugenmerk aber liegt auf dem traditionsreichen Alfred-Kunze-Sportpark, dessen Instandhaltung und Sanierung derzeit durch viele private Spenden und helfende Hände gestemmt wird. Dort gibt es noch vieles zu tun. Daher wird Eintracht Frankfurt die Kosten der Anreise und Unterbringung selbst tragen, während die BSG Chemie Leipzig sämtliche Einnahmen zweckgebunden in die Renovierung des AKS investieren kann.

Axel Hellmann (Vorstandsmitglied von Eintracht Frankfurt): „Es ist eine Ehrensache für uns, dem Leipziger Traditionsclub BSG Chemie bei der Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks zu helfen. In den letzten Jahren haben uns viele BSG-Fans immer wieder auf unseren Reisen - selbst an die entlegensten Ecken Europas – begleitet. Wir haben jetzt die Möglichkeit, dieses vom Engagement der Fans stark getragene Instandhaltungsprojekt mit unseren Möglichkeiten als Traditionsclub der Bundesliga zu unterstützen.“

Frank Kühne (Vorstandsvorsitzender der BSG Chemie Leipzig): "Für unseren Verein ist dieses Benefizspiel eine großartige Geschichte. Gerade für ein Stadion wie den Alfred-Kunze-Sportpark, von denen es in Deutschland nicht mehr viele gibt, ist Unterstützung dieser Art sehr wichtig, weil es an vielen Stellen Nachholbedarf gibt. Zudem ist es ein großes Zeichen, wenn sich ein Verein mit solch enormer Strahlkraft wie Eintracht Frankfurt zum Traditionsfußball bekennt, für den es in Zukunft zunehmend schwerer werden wird.
Wir heißen die Eintracht, ihre Fans und natürlich auch alle Chemiker, die sich dieses Highlight nicht entgehen lassen wollen, herzlich willkommen zu diesem außergewöhnlichen Spiel!"

Wir freuen uns auf dieses Spiel und wünschen uns natürlich ein ausverkauftes Stadion.

Alle Informationen zum Ticketverkauf folgen in Kürze.

LetzteArtikel

Gepostet: 01.10.2017

Gepostet: 31.08.2017

Gepostet: 22.08.2017