Saisonrückblick 2014/15

Saisonrückblick 2014/15

Gepostet: 24.07.2015

Saisonrückblick 2014/15

Saisonrückblick 2014/2015

 

Auch in der abgelaufenen Saison ist die Sanierung des altehrwürdigen Alfred Kunze Sportparks in eine neue Liga aufgestiegen. Nachdem die Sanierung des AKS in den letzten Jahren, unter anderen Besitzverhältnissen, eher Kreisklasse-Niveau besaß, wurde in den zurückliegenden zwei Spielzeiten mindestens Regionalliga-Niveau erreicht. Allein in der letzten Saison wurden bauliche Maßnahmen, im Wert von über 60.000 €, zum Erhalt des Stadions durch die BSG Chemie und deren Fans umgesetzt. Dies war nur durch die zahlreichen Spenden in Höhe von 70.000 € aus aller Welt möglich!

- Das Verwaltungsgebäude mit seinem VIP-Raum, der Geschäftsstelle und Sachsenstube wurde komplett renoviert und neu möbliert.

Sachsenstube 

VIP-Raum 

- Die bestehenden Kabinen und Plätze wurden angefangen zu sanieren, um unseren Spielern der Männer- und Nachwuchsmannschaften die notwendigen Rahmenbedingungen für leistungsorientierten Fußball zu bieten

 

- eine neue Schuhputzanlage wurde gebaut

Schuhputzanlage

- die Turnhalle wurde neu hergerichtet

  

- Die baufällige Tribüne wurde nach schweren Sturmschäden notdürftig geflickt. Zudem wurde begonnen die morschen Bretter im Sitzbereich zu wechseln.

Sturmschäden 

- Zur Dokumentation und Präsentation der Fortschritte der Sanierung des AKS wurde eine eigene Webpräsenz (www.alfred-kunze-sportpark.de) geschaffen. Zusammen mit ehemaligen Spielern, Stadionsprechern, Spielern und bekannten Zeitzeugen wurdes elbstständig durch die Fans ein kreatives Image-Video erstellt

 

Um auf die unterschiedlichen Spendeninteressen zu reagieren wurden drei verschiedene Spendenmöglichkeiten geschaffen

- Für Projektbezogene Spenden über die Plattform von Betterplace: (https://www.betterplace.org/de/projects/20755-sanierung-des-alfred-kunze-sportparks)

- Für Spender mit kleinem Portemonnaie per SMS (AKS an die 81190 senden)

- Für größere Spenden über den Erwerb einer eine AKS – Aktie (nur 2015 möglich)

Mittlerweile vier festangestellte Mitarbeiter und zahlreiche Fans kümmern sich neben der Sanierung auch um die täglich anfallenden Arbeiten rund um das Stadion. Dabei verschlingt der AKS pro Saison Kosten in Höhe von 110.000 € (alleine 15.000 € für Strom, 15.000 € für Gas und 10.000 € für Wasser). Diese können teilweise durch Zuschüsse (ca. 70.000 €) gedeckt werden. Den nicht unerheblichen Rest (ca. 40.000 €) muss die BSG Chemie selber aufbringen. Hier erhält sie unter Anderem finanzkräftige Unterstützung durch den Förderverein.

Das Verhältnis mit der Stadt hat sich in der abgelaufenen Spielzeit auch merklich verbessert. Aktuell arbeiten beide Seiten an einem Pachtvertrag, der übergangsweise nur den „hinteren“ Teil des AKS betrifft. Im „vorderen“ Teil des Stadions gibt es noch erhebliche Mängel bezüglich der Wasseranbindung. Diese müssen erst einmal durch die Stadt behoben werden. Wenn alle Mängel beseitigt sind wird es einen ganzheitlichen Pachtvertrag zw. der BSG Chemie und der Stadt Leipzig geben.

 

Für die neue Saison sind folgende Maßnahmen geplant:

- Gründung eines Baubeirates

- Bau eines Führungs- und Lagepunktes für die Polizei

- Weiterer Aus- und Umbau der Spielerkabinen

- Ausbau Sozialtrakt

- Umsetzen von Lösungen für geringere Energie- und Wasserkosten

Mittel- und Langfristig muss sich sicherlich Gedanken um die mittlerweile sehr alte und baufällige Tribüne gemacht werden. Da diese unter Denkmalschutz steht ist bei einer möglichen Sanierung mit Kosten im Millionenbereich zu rechnen. Die notdürftigsten Reparaturen werden auch in der neuen Saison versucht umzusetzen.

Um die notwendige Sanierung voranzutreiben und unser Wohnzimmer weiter zu einem Schmuckstück auszubauen benötigen wir weiterhin Eure Unterstützung. Bitte engagiert Euch für diese traditionsreiche Spielstätte in der wir so viel Freude und auch Leid erleben durften!

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern aufs Herzlichste! Danke!!

 

LetzteArtikel

Gepostet: 01.10.2017

Gepostet: 31.08.2017

Gepostet: 22.08.2017